Kinderrechte

Kinder haben Kinderrechte… aber worauf haben sie ein Recht? Und was ist  ein Recht eigentlich genau? Was haben sie mit euch  zu tun?

Was sind eigentlich die Kinderrechte?

Jeder Mensch hat Grundbedürfnisse, z.B. auf Nahrung, Schutz vor Gewalt, Gesundheit.

Kinder haben darüber hinaus auch noch spezielle Bedürfnisse wie z.B. auf Spiel, auf Fürsorge durch die Eltern, auf Lernen.. Damit diese Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen geschützt werden, haben die Vereinten Nationen 1989 das Übereinkommen über die Rechte des Kindes (UN-Kinderrechtskonvention) beschlossen.

In der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen sind alle Rechte aufgeschrieben, die Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren weltweit zustehen – worauf sie einen Anspruch haben. Die Kinderrechtskonvention  ist eine internationale Vereinbarung von 193 Staaten (außer USA und Somalia). Mit der Unterzeichnung der Vereinbarung verpflichten sich die Staaten, die Rechte der Kinder zu achten und alles zu tun, damit sie in ihrem Land umgesetzt werden. Zum Beispiel indem sie neue Gesetze schaffen, mehr Geld für Bildung ausgeben etc.  

Die Kinderrechtskonvention umfasst insgesamt 54 Artikel.

Grundlegende Kinderrechte sind

  • das Recht auf gleiche Behandlung und Respekt (Nicht-Diskriminierung) Alle Kinder haben die gleichen Rechte – kein Kind/Jugendlicher darf aufgrund von Geschlecht, der Herkunft, Sprache; Religion, Hautfarbe etc. benachteiligt werden.
  • das Recht auf Leben und bestmögliche Entwicklung
  • das Recht, dass das beste Interesse des Kindes vorrangig berücksichtigt wird. Dies bedeutet, dass bei allen Entscheidungen überlegt werden muss, was das Beste für das Kind ist.
  • das Recht auf Beteiligung. Kinder müssen bei allen Themen, die sie betreffen, nach ihrer Meinung gefragt werden und ihre Meinung muss bei Entscheidungen berücksichtigt und gehört werden. Das bedeutet, nicht alles, was Kindern wollen, umgesetzt werden muss, aber Erwachsene müssen eine Antwort darauf geben, wie die Meinung berücksichtigt wurde und ggf. warum etwas nicht geht.

Seit es Kinderrechte gibt, hat sich vieles für die Situation von euch Kindern und Jugendlichen verbessert. So gibt es zum Beispiel seit 2000 ein Recht auf gewaltfreie Erziehung.

Doch nach wie vor gibt es Kinderrechte, die noch nicht gut umgesetzt sind – nicht nur in anderen Ländern, sondern auch bei uns in Deutschland. Damit alle Menschen ob jung oder alt die Kinderrechte kennen und die Kinderrechte auch erfüllt werden, ist das Engagement von uns allen – Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Politiker/-innen notwendig. Drum seid aktiv für eure Rechte!

Was machen wir in diesem Bereich?

  • Wir setzen uns dafür ein, dass die Kinderrechte auf allen Ebenen im Bezirk, in Berlin und deutschlandweit besser umgesetzt werden, vor allem euer Recht auf Beteiligung
  • Wir informieren euch zu euren Rechten
  • Wir unterstützen euch, wenn ihr euch für die Kinderrechte einsetzen möchtet und Hilfe bei Aktionen / Projekten benötigt oder ein Kinderrechtsproblem an Verantwortliche im Bezirk herantragen möchtet
  • Wir führen Projekttage zu Kinderrechten zusammen mit Einrichtungen und Schulen durch
  • Wir veranstalten Kinderrechtsaktionen im Bezirk z.B. am Weltspieltag
  • Wir beraten und qualifizieren (schulen) Fachkräfte / Multiplikator*innen zu Methoden der Menschenrechtsbildung und Projektplanung zu Kinderrechten
  • Wir sensibilisieren die Öffentlichkeit, Politik und Verwaltung für die Kinderrechte
Demo

Beteiligung und Schule

Hier erfahrt ihr alles rund ums Thema, zu BSA, SV-Treffen und mehr hier.

Demo

Kinderrechte

Kennst du deine Rechte? Und was machst Du am Weltspieltag? mehr.

Demo

Jugendjury

Hier erfahrt ihr, wie ihr Geld für eure Projekte beantragen könnt mehr dazu.

Demo

U18-Wahlen

Hier findet Ihr alles zum den Themen „U18-Wahlen = unter 18 wählen gehen!“ und „Wie finde ich meine Lieblingspartei!“ mehr dazu.